One Two
Sie sind hier: Startseite Ergebnisse Schlaf und Gesundheit

Schlaf und Gesundheit

Ergebnisse aller Befragungswellen für die Universität Bonn sowie die Deutsche Sporthochschule Köln

Im Rahmen der aktuell in der 7. Befragungswelle stattfindenden Healthy Campus Befragung an der Universität Bonn und der Sporthochschule Köln zeigten sich Auffälligkeiten im Schlafverhalten der Studierenden. Getreu unserem Anliegen, den Studierenden einen gesunden Lebensstil zu ermöglichen, hat uns dies zum vorangeschalteten Feedback veranlasst. Anbei findet sich die Ergebnisgrundlage für den Faktor Schlafstörungen zur Frage „Bitte geben Sie an, wie häufig Sie diese Beschwerden innerhalb der letzten 12 Monate hatten.“

Rheinische Friedrich-Wilhelms -Universität Bonn
Über alle Befragungswellen hinweg leiden durchschnittlich 12% der Studierenden an Schlafstörungen, die „Mehrmals pro Woche“ oder sogar „Täglich“ auftreten.
Tendenziell sind in Bonn die Erstsemester weniger stark von Schlafstörungen betroffen. Rund 50% gaben an „Gar nicht“ oder „Maximal einmal“ in den vergangenen zwölf Monaten von Schlagstörungen betroffen gewesen zu sein. In den Sommersemestern – die Befragung erstreckt sich hier über alle Studierenden – liegt dieser Wert bei knapp über 40%.


 

Abb. 1: Befragungsergebnisse zur Thematik Schlafstörungen für alle Befragungswellen in Bonn

 

An der Befragung nehmen im Wintersemester ausschließlich Erstsemester teil. Zu dieser Frage äußerten sich im Mittel 646 Personen. Im Sommersemester wird die Befragung auf alle Studierenden ausgeweitet. Hier gaben durchschnittlich 1903 Studierende pro Sommerssemester eine Einschätzung ab.

Sporthochschule Köln
An der Sporthochschule Köln zeigt sich – im Vergleich zu den Befragungsergebnissen in Bonn - kein derart eindeutiges Bild. So vermerkten im Sommersemester 2012 8% der Befragten an Schlafstörungen „Mehrmals die Woche“ oder sogar darüber hinaus („Täglich“) zu leiden. Im Wintersemester 2012/2013 steigt dieser Wert auf 11%, fällt im darauffolgenden Semester aber wieder auf nur 2%.
Auch die Nennungen derer, die „Gar nicht“ oder „Einmal“ in den letzten zwölf Monaten mit Schlaf-störungen zu kämpfen hatten, schwankt stark über die fünf Befragungswellen. Die Prozentwerte liegen hier bei 39% bis 54%.

Abb. 2: Befragungsergebnisse zur Thematik Schlafstörungen für alle Befragungswellen in Köln

 

Auch in Köln nehmen zum Wintersemester ausschließlich Erstsemester teil, hier äußerten sich zu dieser Frage im Wintersemester 2012/2013 93 Personen, im Wintersemester 2013/2014 lediglich 48. In den Sommersemestern beträgt die Teilnahme im Durchschnitt 23 Studierende.
 

Artikelaktionen