One Two
Sie sind hier: Startseite Ergebnisse 1. Befragungswelle Universität Bonn

Universität Bonn

Exemplarische Ergebnisse der ersten Befragungswelle.

Top Ten der ausgeübten Sportarten

Die ersten Ergebnisse der Healthy Campus Online-Befragung vom WS 2011/2012 zeigen ganz klar, dass bei den StudienanfängerInnen die Individualsportarten an erster Stelle liegen.
 

Abb. 1: Welche sportlichen Aktivitäten betreiben Sie?

 

Bei den Studienanfängerinnen liegen neben den Individualsportarten auch Tanzen und Yoga unter den Top Ten.
Die männlichen Studienanfänger fokussieren zusätzlich Kraft- und Fitnesstraining auf den ersten Plätzen der Beliebtheitsskala, aber auch Fußball steht hoch im Kurs.

Sportaktivität

Auffällig ist, dass Studentinnen mit 28% inaktiver sind als Studenten, deren Anteil an Sportmuffeln bei 19% liegt. Allerdings sind ein Viertel (25%) der Bonner Erstsemester Couchpotatoes, d.h. sie betreiben gar keinen Sport.

 

Abb. 2: Wie häufig sind Sie in einer „normalen“ Woche sportlich aktiv, also mindestens 30 Minuten lang?

 

Body Mass Index

Der Anteil der übergewichtigen Studierenden liegt bei rund einem Sechstel (17%), wobei die männliche Klientel überrepräsentiert ist.

 

Abb. 3: Body Mass Index (BMI) aller TeilnehmerInnen.

Gesundheitszustand

Insgesamt fühlen sich die Bonner Erstsemester gesund!

 

 

Abb. 4: Wie schätzen Sie Ihren allgemeinen derzeitigen Gesundheitszustand ein?

 

Gesundheitliche Beschwerden

Dennoch zeigen sich muskuloskeletale Beschwerden, die bei Studentinnen signifikant häufiger auftreten als bei Studenten. In der Abbildung 5 weisen die Studentinnen mit nahezu 60% tägliche, wöchentliche bzw. monatliche muskuloskeletale Beschwerden auf; der Anteil der Studenten beträgt hier nur rund ein Drittel. Studentinnen zeigen signifikant häufiger eine vegetative Beschwerdesymptomatik als Studenten.

 

Abb. 5: Bitte geben Sie an, wie häufig Sie muskuloskeletale Beschwerden innerhalb der letzten 12 Monate hatten .

 

Ernährung

Unter Stress, z.B. Prüfungsstress, ändern mehr als doppelt so viele Studentinnen im Vergleich zu ihren männlichen Kommilitonen ihr Ernährungsverhalten.

 

Abb. 6: Ändern sich Ihre Ernährungsgewohnheiten durch Stress z.B. in Prüfungsphasen?

Sportinteresse

Das Interesse der StudienanfängerInnen an Bewegungsangeboten orientiert sich insgesamt in Richtung Gruppentraining und Mannschaftssportarten. Ganz klar, denn die Individualsportarten dominieren schon die Top Ten der ausgeübten Sportarten.

 

Abb. 7: Bitte geben Sie an, welche Sport- und Bewegungsprogramme Sie gerne nutzen würden (Männer und Frauen).

 

Abb. 8: Bitte geben Sie an, welche Sport- und Bewegungsprogramme Sie gerne nutzen würden (Frauen).

 

Während die Studienanfängerinnen besonders Tanzen, Entspannungsangebote und Yoga favorisieren, interessieren sich die männlichen Erstsemester besonders für Fußball, Kampfsport, Krafttraining und weitere Spielsportarten. Fitness-Training wurde von allen Erstsemestern am häufigsten genannt, unabhängig vom Geschlecht.

 

Abb. 9: Bitte geben Sie an, welche Sport- und Bewegungsprogramme Sie gerne nutzen würden (Männer).

 

Die Ergebnisse der 1. Befragungswelle basieren auf den Antworten von 535 Studierenden, das entspricht einer Rücklaufquote von 11% .

Artikelaktionen